Die Kneipp-Methoden

einfach, bewährt und wirkungsvoll

 

Pfarrer Sebastian Kneipp (1821-1897) hat mit seinen Lehren ein ganzheitliches und zeitloses Naturheilverfahren geschaffen, das seit über 100 Jahren zum Segen vieler Menschen angewendet wird. Sein berühmtes Buch Meine Wasserkur (49. Auflage von 1894) hat heute zwar nur noch historischen Wert, aber die Wurzeln der heutigen Kneippschen Gesundheitslehre lassen sich deutlich erkennen.

Nach seinem Tode wurde Kneipp’s Lebenswerk systematisch weiterentwickelt. Die anerkannte Gesundheitslehre wurde zeitgemäss aufbereitet und stellt heute in ihrer Gesamtheit eine der effizientesten Methoden zur Gesundheitsvorsorge und Therapie dar. 

Das Besondere an der Kneipp-Methode:

sie ist eine bewährte und doch sehr aktuelle Naturheilmethode.
sie ist keine Ideologie, sondern ein Weg zum persönlichen Wohlbefinden.
sie ist nicht passiv konsumierbar, sondern aktiv erlebbar.
sie vermittelt Freude an der persönlichen Gesundheitsvorsorge.
sie ist für jedermann erschwinglich und auch zu Hause anwendbar.
sie kann sowohl vorbeugend wie auch heilend eingesetzt werden.

 

Die Kneipp-Gesundheitslehre basiert auf den fünf Säulen:

 

Lebensordnung

Wir sind nicht nur eine leistungsfähige Maschine, der Mensch hat auch ein Seelenleben. Seine Gesundheit bedingt Ausgeglichenheit auf allen Ebenen. Nach der Aktion brauchen wir Ruhe. Wenn wir die Signale des Körpers erkennen und respektieren lernen, sind wir bereit, viel zu leisten und uns doch nicht zu schaden.

 

Wassertherapie

Wasser wirkt über seinen Temperaturreiz stärkend auf den Körper und seine Abwehrkräfte, schützt vor Erkältung und Infektionen. Wichtige kneipp’sche Anwendungen sind Waschungen, Bäder, Güsse, Dämpfe, Wickel, Wassertreten und Taulaufen.

 

Bewegung

Bewegung ist Leben. Bewegungsmangel macht krank. Bewegung kräftigt die Muskeln, aktiviert den Stoffwechsel und fördert die Ausscheidung von Körperschlacken. Nervenbahnen und -zentren werden durch die verstärkte Blutzufuhr gut ernährt und gekräftigt. Der Kreislauf wird gefördert und in Schwung gehalten.

 

Ernährung

«Eure Lebensmittel sollen eure Heilmittel und eure Heilmittel sollen eure Lebensmittel sein» hat schon Hippokrates gesagt.
Die Vollwerternährung enthält im Gegensatz zur fragwürdigen Industriekost alles, was der Körper zum gesunden Leben und damit zur Aufrechterhaltung der vollen Leistungskraft bis ins hohe Alter benötigt.

 

Heilkräuter

Heilkräuter schenken uns Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, ätherische Öle und vieles andere mehr. In der Zwiebel und im Knoblauch finden wir zum Beispiel ein natürliches Antibiotikum.
Neben den bekannten Kräutertees wendet man vielfach auch Öle und Tinkturen an. Äusserlich kann man Heilkräuter in Auflagen, Badezusätzen oder Salben und Crèmes verwenden.

 

Informationen zum praktischen Vorgehen bei der Wassertherapie

Der schweizerische Kneippverband hat mit seinem hervorragenden Buch «praktische Kneippanwendungen» einen unentbehrlichen Ratgeber zum Thema Wassertherapie veröffentlicht, der in keinem Haushalt fehlen sollte.

Hier, auf der Irchelpraxis-Website, finden Sie einige Anwendungsbeispiele von Wickeln, Bädern und Güssen, deren Illustrationen teilweise dieser Publikation entnommen wurden.

Viele Hilfsmittel, die für Kneipp-Anwendungen benötigt werden (Badezubehör, Kneipp-Wickel, Heublumensäcke und vieles mehr) sind im Shop auf der Website des Schweizer Kneippverbandes preiswert erhältlich.

 

Zurück zur Übersicht